Mikroskop-Reparaturdienst  Hamburg

Service für Mikroskope


Unsere Wartung


Wir möchten unsere Wartungsarbeit etwas näher erläutern, da Mikroskope je nach Einsatzgebiet recht unterschiedlichen Bedingungen ausgesetzt sind:

Während Schulmikroskope oft beklebt oder bemalt und Geräte von Heilpraktikern verölt sind, sind Mikroskope aus dem Bereich der Histologie häufig mit Paraffin überzogen. Jede Nutzergruppe hat ihre eigenen Problemfälle und wir versuchen im Rahmen der Wartung  alle diese Verunreinigungen so gut es eben geht zu beseitigen. Oft sind allerdings Farbstoffe, Lösungsmittel oder aggressive Medien tief ins Material eingedrungen und haben irreparable Schäden oder zumindest unschöne und bleibende Spuren hinterlassen.  Hier sind dann die Grenzen des Reinigens erreicht. Wenn Flüssigkeiten (Öl, Wasser, Lösungsmittel, etc.) in optische oder mechanische Systeme eingedrungen sind, wenn sich Pilze angesiedelt haben oder Stellelemente aufgrund verharzter Schmierstoffe nicht mehr ihrer Funktion genügen, dann sind umfangreichere Arbeiten erforderlich und wir würden vor deren Ausführung Ihre Zustimmung einholen. Wir möchten das nur erwähnen, damit keine unerfüllbaren Hoffnungen an die Wartung geknüpft werden. Die Wartung macht aus einem Altgerät kein Neugerät. Der beste Schutz ist - wie immer im Leben - ein sorgfältiger Umgang mit dem Objekt.

 
                                                                                       Justieren
Sofern nichts anderes vereinbart wird, justieren wir Ihr Mikroskop auf einen Arbeitsabstand für Standard-Objektträger (1mm) und Standard-Deckgläser (0,17mm) +-10%, sowie auf mitteleuropäisches Klima (Triebfette) und optisch zentrisch. Falls durch optische Mischbestückung oder andere Einflüsse ein einheitliches Zentrieren nicht möglich ist, justieren wir den Strahlengang bei eingeschwenktem 40x Objektiv und auf das Leuchtfeld zentriert.

                                                                                         Reinigen
Die optischen Systeme werden mit vom Hersteller empfohlenen Medien gereinigt.  Soweit es sinnvoll und ohne oder mittels einfacher Werkzeuge möglich ist, zerlegen wir die Optiken hierzu. Objektive und Prismensysteme werden zum Reinigen grundsätzlich nicht zerlegt. Unverglaste Spiegel können nicht gereinigt werden. 


                                                                                           Fetten
Mechanische Triebe werden gefettet soweit dies ohne oder mittels einfacher Werkzeuge möglich ist. Schwergängige Triebe deuten auf verharzendes Triebfett hin. Ein Fetten oder Nachfetten ist hier nicht möglich. Die Triebe müssten dann demontiert, zerlegt und instand gesetzt werden.


                                                                                Inspektion & Prüfung
Eingangs unterziehen wir das Mikroskop einer Kontrolle auf Funktion, Vollständigkeit, Fehler und Plausibilität. Die optische Prüfung erfolgt mittels Testpräparaten, z.B. Schalen von Diatomeen, Scherben von Radiolarien, etc. Auf Wunsch und gegen Aufpreis erhalten Sie ein Prüfprotokoll und eine Prüfplakette wird am Gerät angebracht. Für weitergehende Arbeiten, z.B. bei festgestellten Mängeln, wird kostenneutral ein Kostenvoranschlag erstellt.  Für Individualfälle benötigen wir zwingend ihre Angaben zu Justierung und Prüfung! Abschließend wird die elektrische Sicherheit gemäß DGUV (V3) und VDE 0701, bzw. VDE 0751 überprüft.


Stereomikroskope

Alle Arbeiten innerhalb des stereoskopischen Strahlengangs sind kein Bestandteil der Wartung.

                                                                                   Alternativmedizin

Manchmal kommt es von Alternativmedizinern zu Erwartungen an das Mikroskop, die das Gerät aus wissenschaftlich-technischer Sicht nicht erfüllen kann. Wir möchten darauf hinweisen, dass auch wir auf rein wissenschaftlich-technischer Basis arbeiten. Für weitergehende Bildauswertungen und Interpretationen  sind wir nicht geschult und ausgestattet.

Einteilung der Mikroskope

Wir klassifizieren Mikroskope in sechs Anwendungsbereiche: a) Kursmikroskope; b) Labormikroskope im Lehrbetrieb; c) Labormikroskope in Routine; d) Labormikroskope F+E; e) gutachterliche Geräte und f) Mikroskope aus Sicherheitslaboren. Je nach Einsatzgebiet variieren die Wartungsarbeiten und die ggfs. erforderlichen Vorarbeiten. Es können daher an dieser Stelle nur die grundsätzlichen Wartungspunkte aufgeführt werden.


Wartungspreise

Im Wartungspreis enthalten sind Servicearbeiten an einem externen Stromversorgungsgerät, bzw. einer externen Lichtquelle, sowie der Wechsel des Leuchtmittels, nicht aber das Leuchtmittel selbst. Nicht enthalten im Wartungspaket sind Arbeiten an Peripheriegeräten z. B. zur Erwärmung, Kühlung, Bildgebung,  Messung, etc..   

*

Kostenvoranschläge und Angebote erstellen wir anhand ihrer Angaben. Veranschlagte Preise beziehen sich auf das Mikroskop in der angegebenen Ausstattung gemäß Typenbezeichnung des Herstellers. Beispiel: Ein Olympus BHS ist ein Mikroskop mit externer Beleuchtung (100W, Halogen). Ein Olympus BH-2 ist ein Mikroskop ohne externe Beleuchtung, auch wenn es tatsächlich über diese verfügt. Im Zweifel legen Sie ihrer Anfrage bitte ein Foto bei, sonst erhalten Sie falsche Preise.

*

Im Wartungspreis enthalten ist für:      Schulen (Hamburg) - die Anfahrt, Abholung und Lieferung der Mikroskope

                                                              Arzt und Praxis        - ein Leihmikroskop für die Zeit des Geräteausfalls

                                                              Uni und Institut        - die Ausführung der Arbeiten vor Ort


*

Arbeiten die nur mit speziellen oder exklusiv vom Hersteller hergestellten Werkzeugen durchgeführt werden können, fallen nicht in den Bereich Wartung. Diese Arbeiten fallen in den Bereich Instandsetzung / Reparatur.

*

Arztpraxen

Im Rahmen des Wochenend-Service und bei fehlender Kontaktmöglichkeit setzen wir ihr Einverständnis zur Durchführung von Kleinreparaturen (z. B. Lampenwechsel) bis zu einem Betrag von € 50,- voraus.

Im Rahmen der Abholung können weder Begutachtungen noch Arbeiten am Mikroskop (z. B. Lampenwechsel) durchgeführt werden. Der Fahrer kann auch nicht im Wartezimmer Platz nehmen. Das Mikroskop muss frei zugänglich stehen und vom Netz getrennt sein. Proben sind rechtzeitig zu entfernen.

Zurück

E-Mail
Anruf